Delta

DELTA

Das System ist für den Bau der Sammelschienensysteme mit dem Nennstrom bis 5 000 A und mit der Kurzschlußfestigkeit bis 200 kA bestimmt.

Konstruktion des Produktes


Der Körper des Sammelschienenträgers DELTA ist aus dem hochbeständigen Plast auf der Basis der Polyesterkompositen mit der Verstärkung durch die Glasfasern hergestellt. Der steife Träger ermöglicht eine perfekte Befestigung der senkrecht orientierten Kupfer- oder Aluminiumleiter mit der Stärke von 10 mm und dem Abstand von 120 mm. Die Zusammenziehung der Träger und deren Befestigung zur Konstruktion wird mittels zwei Metallbolzen mit dem M 10 Gewinde ausgeführt. Der Sammelschienenträger DELTA wird in der Dreinuten-Ausführung zum Verlegen drei Leiter in der Phase mit der Typbezeichnung DELTA 310, in der Zweinuten- und Einnuten-Ausführung mit der Typbezeichnung DELTA 210 und DELTA 110 hergestellt. Das Produkt kennzeichnet sich durch eine hohe mechanische-, elektrische- und Wärmebeständigkeit..

Montage des Produktes


Die Dichte und die Anordnung der Sammelschienenträger DELTA ist so auszuführen, dass die durch das Gewicht des Systems verursachte statische Biegebeanspruchung des Trägers und die durch den Kurzschlussstrom verursachte dynamische Zugbelastung des Trägers die Grenzen der zulässigen Belastung nicht überschreiten. Zwecks der Erleichterung und Vereinfachung des Konstruktionsentwurfes wird in der Anlage die empfohlene Dichte der zu montierenden Sammelschienenträger mit der Festlegung des Abstandes (X) angeführt. Dieser Wert beachtet die mechanischen Eigenschaften des ganzen Systems bei seiner statischen und dynamischen Belastung. Diese Werte sind unter der Voraussetzung gültig, wenn seitens des Herstellers folgende elementare Qualitätsparameter bei der Montage des Produktes beachtet werden:
 Die Sammelschienenträger werden in dem Abstand montiert, der den maximalen empfohlenen Wert (X) nicht überschreitet. Sie sind mit der Konstruktion der Schaltanlage fest zu verbinden, und zwar so, dass es bei der dynamischen Kurzschlußbelastung zu keiner Ablenkung der Systemachse und zu keiner Überschreitung der zulässigen dynamischen Zugbelastung kommt.
 Besonders bei den Zwei- und Dreileitersystemen mit einem höheren Gewicht soll man auf ihre gleichmäßige Verteilung auf die einzelnen Träger achten. Es wird in diesen Fällen unsererseits empfohlen, in die einzelnen Montagefelder mindestens ein Paar Träger zu installieren. Den Raum in der
Teilungsebene zwischen den Baugruppen soll man mit einem Vorteil für die Installation der Montagekupplungen verwenden. Bei der Trennung der Montagekupplungen des Sammelschienensystems beim Transport oder bei der Montage kommt es zu keiner Änderung der Verhältnisse der statischen Belastung der Sammelschienenträger.
 Die Metallbolzen der Träger werden bei den waagrecht orientierten Systemen im Zuge oder mit Druck belastet, bei den senkrecht orientierten Systemen eliminieren Sie die unzulässige Biegebeanspruchung der Metallbolzen.
 Bei der Installation von zwei und mehreren Leitern in einer Phase wird unsererseits die Bildung der Leiterbündel empfohlen, welche durch die gemeinsame Verschraubung der Leiter der Phase meistens im 1/2 Abstand (X) zwischen Trägern entsteht. Die mechanische Verbindung der Leiter der Phase mittels der durch die Stahlschraube gebildeten Klemmung beschränkt die Abstoßungskräfte zwischen Leitern beim Kurzschluss und beeinflusst auf eine wesentliche Weise die mechanische Festigkeit des Sammelschienensystems.
 Bei der Verwendung der Aluminiumleiter wird unsererseits die Bildung der Leiterbündel empfohlen, welche die Bedingung für die hochwertige Konstruktion darstellen.

Konformitätserklärung


Die Sammelschienenträger der Baureihe DELTA stimmen mit den Anforderungen der technischen Normen und Vorschriften – TP 2002103, ČSN EN 6060243-1/99, ČSN EN 60695-2-11/01 überein. Das Produkt ist vom EZÚ, Pod Lisem 129, 171 02 Prag 8 zertifiziert.

Download


 Katalog DELTA

PROWAT Teplická 309, 753 01 Hranice, Tschechische Republik, tel: +420 581 606 633

Webdesign STUDIO VIRTUALIS